Service +49 (0) 29 73 / 97 13-0 5 Jahre Garantie Über 1200 stationäre GEFU Händler Schnelle und sichere Lieferung
  

zurück zur Übersicht

Hasenfilet im Maronen-Speckmantel auf Haselnussrösti

Zutaten

Für 4 Personen

  • 600 g Wildhasenrücken
  • 1 EL Olivenöl
  • 60 g Maronenpüree
  • 2 Zweige Thymian
  • 80 g dünne Räucherspeckscheiben
  • je 6 Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Lorbeerblätter
  •   Salz, Pfeffer
  •    
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 gehobelte Haselnüsse
  • 1 EL Kartoffelmehl
  • 2EL Olivenöl
  •   Salz, Pfeffer, Muskat
  •    
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Wildfond
  • 60 g frische Cranberries (oder Tiefkühlware)
  •    
  • 300 g Brokkoli
  •    
  • 2 EL Frischkäse
  • 2 EL Milch
  • 1 Eigelb
  • 2 Tropfen Mandelöl
  •   Salz, Pfeffer
  •    
Zubereitung

Hasenrücken mit Salz und Pfeffer würzen, in heißem Olivenöl rundum anbraten, erkalten lassen. Maronenpüree mit etwas gerebelten Thymian, Salz, Pfeffer würzen, gut vermengen und den Hasenrücken damit rundum einstreichen, mit Speckscheiben umwickeln.

Kartoffeln schälen, säubern, fein raspeln, mit Kartoffelmehl, Haselnüssen vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In heißem Olivenöl kleine Rösti ausbacken. Wildfond mit Tomatenmark gut verrühren, aufkochen, köcheln lassen, würzen, Cranberries zufügen.

Brokkoliröschen vom Strunk schneiden, in leichtem Salzwasser auf den Punkt blanchieren. Frischkäse und Milch erhitzen, verrühren, mit Mandelöl, Salz und Pfeffer würzen, nicht mehr kochen lassen, das Eigelb nun unterziehen.

Hasenrücken in erhitzte Pfanne setzen, gemörserte Pfefferkörner mit Wacholderbeeren darüber streuen, Lorbeerblätter und Thymianzweig zugeben, im vorgeheizten Backofen bei 120° C 6 - 8 Minuten rosa garen.

Die Soße als Spiegel angießen, Rösti rundum legen, Hasenrücken in Scheiben schneiden, darauf legen, Brokkoliröschen gut abgetropft rundum mit ansetzen, mit Käsesauce überziehen, mit Thymian garnieren.

Zubereitungszeit ca. 55 Minuten

Nährwert pro Person 755 Kcal - 39 g Fett - 55 g Eiweiß - 44 g Kohlenhydrate - 3,5 BE

empfohlene Küchenwerkzeuge für dieses Rezept
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.